Empathisch zu sein, bedeutet, die Welt durch die Augen der anderen zu sehen und nicht unsere Welt in ihren Augen. (Carl Rogers)

Aktueller Seitenbaum

Psychologische Beratung in der Corona-Krise

Plagen Sie Ängste? Haben Sie Sorgen? Gibt es Stress zu Hause?

Die Corona-Krise fordert uns alle ziemlich heraus. In den Medien hören wir täglich widersprüchliche Nachrichten, oft wissen wir gar nicht was wir glauben können, wir sollen zu Hause bleiben, können nicht mehr unserem gewohnten Sport nachgehen, keine Freunde mehr treffen, keine Restaurants, keine Verwandte besuchen, die Kinder sind zu Hause und wir müssen trotzdem arbeiten, es gibt vieles was momentan schwieriger ist...

 

Wenn Sie psychologische Beratung suchen, um mit diesen neuen Anforderungen besser zurecht zu kommen, bin ich gerne für Sie da:

Tel.: 02171 . 70 29 00, Termine nach Vereinbarung.

 

Vergütung während der Corona-Krise:

Die ersten 15 min kostenlos, danach 1 EUR/min

 

Gesprächspsychotherapie

Die Gesprächstherapie oder auch humanistische Gesprächspsychotherapie genannt ist eine von Carl Rogers entwickelte Therapieform. Dabei ist eine therapeutische Haltung gemeint, bei der Echtheit, Empathie und Wertschätzung im Vordergrund stehen. Mit Echtheit ist gemeint, dass sich der Therapeut genauso zeigt wie er als Mensch ist und nicht wie er aufrgund von seinen Ausbildungen hierarchisch über dem Patienten zu stehen scheint. Bei der Echtheit besteht eine Übereinstimmung (Kongruenz) zwischen dem körperlichen Empfinden, der Selbstwahrnehmung und den Äußerungen des Therapeuten gegenüber dem Klien­ten. Es geht bei der Gesprächspsychotherapie darum, das sich der Therapeut empathisch-einfühlend, nicht interpretierend seinem Gegen­über als neugieriger Mensch nähert und sich so in seine innere Welt hineinversetzen kann. Dadurch fühlt sich der Klient in seiner Welt verstanden und ak­zeptiert, so wie er sie empfindet. Die bedingungslose Wertschätzung des Therapeuten ermöglicht dem Klienten in dieser Beziehung zwischen seinem Wert als Mensch und der Bewertung seiner Handlungen zu differenzieren, dadurch ist Heilung möglich...

Die Grundhaltung und Elemente aus der humanistischen Gesprächstherapie fließen auch in meine kunsttherapeutische Begleitung mit ein. Sie können bei mir auch nur Gesprächspsychotherapie ohne Kunsttherapie bekommen...